Gegründet im November 1989 – Online-Ausgabe seit 2004Ausgabe Nr.129 - 18. Mai 2019

„Die Natur ist mein Leitstern“ F. E. Bilz

Zusammenwirken der Organe zum Wohle des gesamten Organismus

Ein Zusammenschnitt der beliebten Klappbilder aus den Büchern von Friedrich Eduard Bilz, deren 100. Auflage, 2000 Seiten in drei Bänden, im Jahr 1900  erschien. Die erste Auflage des „Bilz-Buches“ entstand 1888 in seiner Meeraner Zeit.
Den Vorläufer, „Der Schlüssel zur menschlichen Glückseligkeit  oder Umkehr zum Naturgesetz...“schrieb Bilz 1883 als „Hausfreund für Gesunde und Kranke und zugleich als Beitrag zur Lösung der sozialen Frage.“
Heute, 140 Jahre später, geht der Blick in Echtzeit um die Welt.

Ist das Prinzip von Bilz: „Die Natur ist mein Leitstern“ noch zeitgemäß?
Könnten Naturwissenschaftler für die heutigen globalen Probleme Ansätze zu ihrer Lösungen anbieten?

Ist ein Vergleich der Europäischen Union mit einem Körpers legitim?

Das ist des Nachdenkens wert.

In letzter Zeit hört man oft:“ Ich überlege mir, ob ich diesmal überhaupt wählen gehe.“ Nach dem, was wir vor 30 Jahren erstritten haben, wäre das eine Bankrotterklärung jedes Einzelnen, der so denkt.
Wir brauchen eine Klärung von Zusammenhängen schon ab der Grundschule.–o–, f.w.o, h.o.



Wahl zum Europäischen Parlament

26. Mai 2019

Rund 400 Millionen wahlberechtigte Bürgerinnen und Bürger sind in den 28 EU Mitgliedsländern aufgerufen, zwischen dem 23. und 26. Mai 2019 das neunte Europaparlament in allgemeiner, unmittelbarer, freier und geheimer Wahl zu bestimmen.
In Deutschland sind es 65 Millionen Bürgerinnen und Bürger. Unser aller friedliche Zukunft hängt direkt vom Ergebnis dieser Wahl ab.
Wenn sich die  Parteien bei dieser Wahl durchsetzen können, die den Frieden in Europa
im guten Miteinander der Länder weiter sichern wollen, werden auch Reformen möglich, die die Akzeptanz der EU bei den EU-Bürgern und -Bürgerinnen erhöhen.

Vor 70 Jahren, am 5. Mai 1949, wurde der Europarat nach dem schrecklichen Zweiten Weltkriegin London auf Anregung von Winston Curchill gegründet.

 „Der Europarat (einer der Vorläufergremien der 1993 in Maastricht gegründeten EU) hatte die Aufgabe, einen engeren Zusammenschluss unter seinen Mitgliedern zu verwirklichen.“ (wirtschaftlich und sozial)
– Satzung des Europarates, Artikel 1


Informationen vom Förderkreis Friedhof Meerane e.V.
Innensanierung der Neuen Halle im Zeitplan

Bauplane vom 3. Bauabschnitt– Innenraum
Bauberatung 14. Mai, Friedhofsverwalter Uwe Horn und Architektin Elisabeth Scholz

Vor 105 Jahren

Am 11. Juni 1914 wurde unsere Neue Friedhofshalle festlich geweiht. In diesem Jahr, am 10. Juni 2019, also am Pfingstmontag, ist das genau 105 Jahre her. Im Waldgottesdienst, begleitet vom Posaunenchor, wird an diesem Tag unter die Hauptsanierungsarbeiten der Hallen nach fünf Jahren ein symbolischer Punkt gesetzt. Die Halle zeigt sich bald bei den Trauerfeiern in einem ganz neuen Licht in ihrer würdevollen Schönheit.

Bei den noch anstehenden Arbeiten in den Nebenräumen und im Umfeld der Halle wird der Förderkreis gemeinsam mit der Bürgerschaft den Friedhof weiter mit Rat, Tat und Spenden unterstützen.


Fortsetzung der Spenderliste von 1664 - 1676

Wolfram und Andrea Illgen, Gabriele Kastner, Christian und Ursula Staude, Jochen Ryssel, Rosemarie Mazanek, Elfriede Lorenz, Lothar und Edith Kluge Gottfried und Margit Dombrowski,  Helga Arnold, eine ungenannte Spenderin, Gisela Schulz, Peter und Christine Gitt. Dr. Roland und Regina Matthes, Klaus und Angela Walter

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung der Hallensanierung!
Am 10. Mai 2019 wurde mit der 1665. Spende eine Spendensumme von 174.853 € erreicht.

 

Konto für Ihre Spende: Förderkreis Friedhof Meerane e. V.
Sparkasse Chemnitz, IBAN: DE02 87050000 0710 0110 91 BIC: CHEKDE81XXX Zweck: Friedhofshalle.
Vorbereitete Formulare liegen in der Friedhofsverwaltung, im Pfarramt und in der Sparkasse


Roland Hechtbeendet nach 27 Jahren seine Tätigkeit bei der Städtischen Wohnbau GmbH

Ende 1990 wurde der ehemalige VEB Gebäudewirtschaft Meerane in zwei städtische GmbHs umgewandelt ( Wohnungsbau und Stadtwerke). Zum Geschäftsführer wurde Hans-Jochen Sachs vom Stadtrat bestellt. Am 01.04.1992 kam Roland Hecht als Geschäftsführerassistent hinzu. Prokura erhielt er ab 05.02.1996 und führte ab 01.01.1998 die Geschäfte gemeinsam mit Herrn Sachs. Vom 01.01.1999 an war Roland Hecht alleinvertretender Geschäftsführer.

Dem volkseigenen Wohnungsbau der DDR wurden hohe Altschulden auf den Weg in die Marktwirtschaft übertragen. Unter dieser Last Instandhaltungs- und Modernisierungsleistungen zu erbringen, war eine hohe Herausforderung. Manche Wohnungsgesellschaften (Beispiel Stadt Dresden) entzogen sich dieser Verantwortung, bezahlbares Wohnen für die Mieter vorzuhalten und übertrugen die Modernisierung an Privatvermieter. - Heute wird wieder diskutiert, Wohnen als eine Aufgabe der Daseinsvorsorge zumindest in Größenordnungen in kommunaler Hand zu lassen und damit steuerbarer zu haben.

Die Stadt Meerane hat für diese Aufgaben mit den Geschäftsführern ihrer Wohnbau GmbH immer gute Wege gefunden. Dafür sei beiden, heute besonders Herrn Roland Hecht,
auch meinerseits ganz herzlich gedankt.

Dr. med. Peter Ohl, Bürgermeister a, D.


Buchempfehlung

Michael Lüders, Armageddon im Orient Wie die Saudi-Connection den Iran ins Visier nimmt, Verlag C.H. Beck, 263 Seiten, 14,95 €, ISBN 978-3-406-72791-7

Der Autor schildert seine Kenntnisse über die heutigen komplizierten Zusammenhänge in den Machtkämpfen im Orient. Damit steht er in der Tradition von Peter Scholl-Latour.

buchhandlung-goerke-meerane@gmx.de
Tel. 03764-4673
Fax 03764-796519
www.buchhandlung-meerane.de
Silvia Hengmith
Buchhandlung Goerke
Markt 1
08393 Meerane


Und am Rande

Beim Nachdenken über Worte mit der Endung –ismus, stellt man fest, dass diese Nachsilbe den Begriffen Gefährlichkeit verleihen kann.


Anzeige

 

Waldenburger Straße 19
08393 Schönberg / OT Tettau
Tel. / Fax: 03764 / 798449
Handy: 0162 3300 339
tillohl@aol.com
Unsere Erfahrungen und Ihre Wünsche
für Möbel mit Pfiff, Treppen, Türen, Innenausbau und mehr aus Holz, Glas und Metall
mehr unter: www.impulse-aus-holz.de

Kontakt und Impressum

MEERANER BLATT

Verantwortlich für Herausgabe und Redaktion: Dr. med. Peter Ohl, Bürgermeister a. D. Moeschlerweg 1 a, 08393 Meerane. T. 03764/3959, F. 03764/796764, post@meeranerblatt.de, Kürzel der Redaktion: jw Juliane Weiss, -o- Peter Ohl. Alle Fotos, soweit nicht extra kenntlich gemacht, stammen aus dem eigenen Fundus der Redaktion.
Weiterverbreitung durch E-Mail oder Ausdruck erwünscht. Alle Ausgaben aufrufbar.
Die Ausgaben erscheinen in loser Folge unter www.meeranerblatt.de. Sie sind kostenlos. Information zu neuen Ausgaben jeweils durch Rundmail an die dem mb bekannten Adressen. Zuschriften bitte per Mail oder Fax. Leserbriefe geben die persönliche Meinung der Verfasser wider. Sie dienen der Kommunikation.