Meeraner Blatt
Kommunikationsplattform für interessierte Bürger in und um Meerane
Ausgabe Nr.156 – 6. Mai 2022 Gegründet im November 1989 – Online-Ausgabe seit 2004

Kandidat zur Bürgermeisterwahl in Meerane am 12.Juni 2022

Jörg Schmeißer – geboren am 05.03.1975
– verheiratet, 2 Kinder
– Beruf: Rechtsanwalt
– parteilos
– Vorsitzender vom
Blasmusikverein
Meerane 1968 e.V.
Foto: Foto Augsten

Viele von Ihnen werden mich bereits kennen. Ob spielend auf dem Soccerfeld mit meinen Kindern, eisessend beim Dolce Freddo mit meiner Familie, musizierend als Tenorsaxophonist im Blasmusikverein Meerane 1968 e.V., als Organisator der Konzerte der Big Band der Bundeswehr oder als Rechtsanwalt in meiner Kanzlei in der Äußeren Crimmitschauer Straße. Seit meiner Geburt lebe ich in Meerane und kenne viele Facetten unserer Stadt. Ein Miteinander von Bürgerinnen und Bürgern liegt mir schon immer am Herzen. Und diesen Weg möchte ich als Ihr parteiloser Bürgermeisterkandidat, unterstützt von der Fraktionsgemeinschaft CDU und dem Meeraner Bündnis, fortsetzen.
Nach dem Bestehen des Abiturs studierte ich an der TU Dresden Jura und führe seit 2005 meine Kanzlei in Meerane mit der Spezialisierung auf das Verkehrsrecht.Politisch stehe ich für familienfreundliche, nachhaltige und bürgernahe transparente Kommunalpolitik, um Bürger in Meerane zu halten und auch neue Einwohner zu gewinnen. Da eine gute Stadt nur mit Bürgern funktionieren kann, welche die Möglichkeit haben, sich aktiv in die Gestaltung des Stadtlebens, vor allem auch in Bezug auf die Innenstadt, einbringen zu können, möchte ich auch dieses Ziel verfolgen. Die bisher erfolgreiche Arbeit der Stadtverwaltung soll weitergeführt und die öffentliche Sicherheit und Ordnung gestärkt werden. Einen hohen Stellenwert haben für mich auch die Meeraner Parkanlagen, welche erhalten und saniert werden sollen.
Meerane ist auch gerade wegen seiner vielfältigen Vereinslandschaft eine schöne und lebenswerte Stadt. Die Kultur- und Vereinsförderung soll daher weitergeführt und ausgebaut werden.
Weitere Informationen über mich erhalten Sie auf meiner Internetseite www.JoergSchmeisser.de und auf Facebook. Es besteht auch die Möglichkeit, mich persönlich kennenzulernen. Meine Sprechstunde findet immer freitags in der Zeit von 14:00-15:00 Uhr in meinen Kanzleiräumen statt. Um vorherige telefonische Anmeldung unter der Telefonnummer 03764/186156 wird gebeten.


Gewerbegebietsentwicklung in Meerane
von Udo Friedrich, Stadtrat der Freien Wähler Meerane

„VW-Teile für Elektro-Ford: Meerane wird das Drehkreuz“ …. Eine wahrlich positive Schlagzeile in der gestrigen Ausgabe der Chemnitzer Morgenpost! Logisch, dass da unser parteiloser Bürgermeister Prof. Dr. Lothar Ungerer vor dem Hintergrund dieses wirtschaftlichen Knallers freudig in die Kamera lacht! Unser Gewerbegebiet in Meerane schaut auf eine atemberaubende Geschichte zurück und es war damals der ebenfalls parteilose Bürgermeister von den Freie Wähler Meerane, Dr. Peter Ohl, welcher am 16.09.1991 gemeinsam mit Stadträten und Vertretern der Wirtschaft mit dem ersten Spatenstich den Grundstein für das inzwischen größte zusammenhängende Gewerbegebiet im Regierungsbezirk Chemnitz legte. Und man darf nicht vergessen, dass sich dieses Industriegebiet im harten und, durch unterschiedliche Förderquoten bedingt, nicht immer fairen Wettbewerb mit den Nachbarstädten befand, um die Investoren für diesen Standort mit seinen herausragenden Infrastrukturbedingungen zu gewinnen.
Dass dies trotz aller Widrigkeiten gelungen ist, war Ergebnis einer guten Teamarbeit innerhalb der Stadtverwaltung gemeinsam mit der stadteigenen Tochtergesellschaft Mesteg unter der klaren Führung durch den Bürgermeister a. D. Herrn Dr. P. Ohl und den Beschlüssen des Stadtrates. (Abbildungen: Archivausschnitte mb)

Links: Gewerbegebiet Meerane Südwest, Stand 1998, erschlossene Fläche 149 ha, 51 Firmen, 2243 Arbeitsplätze. Rechts: Plan mit Erweiterung Industriegebiet westlich der B93, Stand 2021

Heute sichert dieses Industriegebiet tausenden Menschen Lohn und Brot und die Steuereinnahmen für die Stadt sind gesichert.
Wirtschaftlich steht Meerane gut da. Hier lässt es sich gut arbeiten und schlafen …. Kultur, Innenstadtbelebung und unsere Stadt als lebens-und liebenswerte Stadt für alle Altersgruppen noch attraktiver machen … das sollten die primären Aufgaben und Ziele der nächsten Jahre sein. Unser jetziger Bürgermeister hat unsere Stadt aufgeräumt, gestaltet und mächtig große Fuß-Spuren hinterlassen. Mit Ohl und Ungerer gab es zwei erfolgreiche parteilose Bürgermeister. Im Juni gibt es in Meerane wieder die Chance, einen Bürgermeister zu wählen, welcher unabhängig und selbstbestimmt das Beste für unsere Stadt bewirkt, Menschen mitreißt und eine bürgernahe Politik ohne Berührungsängste und „unsichtbare Wand“ ermöglicht. Neben dem Bürgermeister-Kandidaten der Freie Wähler Meerane Thomas Funke wird von der CDU Jörg Schmeißer, parteilos, und von der SPD Stefan Peetz, jeweils ein Kandidat gestellt. Ich wünsche mir einen fairen Wahlkampf und hoffe auf eine hohe Wahlbeteiligung und das Kreuz an der richtigen Stelle ….. Unser Meerane hat es verdient, dass es neben einer starken Wirtschaft auch genug andere Highlights in unserer schönen Stadt gibt ….. arbeiten und schlafen ist nicht alles ….. , Kultur genießen und erholsame Spaziergänge in gepflegten alten (!) und neuen Parkanlagen, und vieles mehr ….. Lebens- und liebenswertes Meerane für alle Altersgruppen eben !!! Udo Friedrich


Der Förderkreis Friedhof Meerane informiert
„Kleiner Tag des offenen Denkmals“
von Peter Ohl

Die Sanierungsarbeiten innerhalb der Alten Kapelle blieben lange vor den Augen der Friedhofsbesucher verborgen. Zum Abschluss derselben ist ein „Kleiner Tag des offenen Denkmals“ im Juni geplant. Dazu sind Interessierte eingeladen, um sich das Erreichte anzuschauen und ihre Gedanken für die Einrichtung der Kapelle als Friedhofscafé und als kulturellen Treffpunkt einbringen.
Der Termin wird in der Freien Presse und im Friedhof-Schaukasten bekannt gegeben.

Mitarbeiter des Bauunternehmens Schuricht in der Kuppel. Noch steht das Gerüst
Fotos: Uwe Horn (l.), Peter Ohl (r)

Engagierte Unterstützung bei der Spurensuche auf unserem Friedhof

Am 26.03.2022 um 10:00 Uhr war es soweit. Mit Laubbesen, Schere und anderen Gartengeräten ausgerüstet traf sich eine Schar von Freiwilligen bei schönstem Frühlingswetter auf dem Friedhof Meerane. Sie sind dem Aufruf des Förderkreises Friedhof e.V. gefolgt, um gemeinsam an der Erhaltung und Pflege historischer Grabstätten mitzuwirken. Es war Muskelkraft aber auch gärtnerisches Geschick gefragt.
Unter anderem wurde die Grabstätte der Familie Charles Schmieder von zu üppig wachsendem Efeu befreit. An der Grabstätte der Familie Morgenstern wurde ein Gedenkstein umgesetzt und befestigt, neue Erde wurde aufgezogen.
Ebenfalls konnte bei der Grabstätte der Familie Carl Schmieder eine umgestoßene völlig eingewachsene Steinbank wieder aufgerichtet und befestigt werden. Auch beim Familiengrab von Wertheims haben wir eine Entdeckung gemacht. Im Rahmen der Pflegearbeiten wurde die Schmuckurne von Felix Wertheim versteckt hinter einem Baum gefunden, freigelegt und wieder sichtbar gemacht.

Fotos: Peter Ohl

Spannend war auch die Arbeit am Erbbegräbnis der Familien Resch und Gemming. Nachdem wir hier eine völlig überwucherte Gruft sowie den schönen Grabstein wieder sichtbar gemacht haben, waren noch Platten zu verlegen. Der Zahn der Zeit hat am Deckel der Gruft doch „genagt“, dadurch war es uns möglich einen interessanten Einblick in die Gruft zu bekommen.
Gegen 12:00 Uhr haben wir bei einer Tasse Kaffee und Kuchen in gemütlicher Runde den Arbeitseinsatz ausklingen lassen.
Wir waren uns einig, das war nicht das letzte Mal. Unser Friedhof ist ein wunderschöner Ort der Stille, des Gedenkens und des Friedens, an dem Natur und Geschichte eine harmonische Symbiose eingehen.
Danke an sie Alle, die auf vielfältige Art und Weise den Erhalt dieses Ortes unterstützen.
Kathleen Dittrich-Ueberfeld, Vorstandsmitglied im Förderkreis

Am 5. Mai trafen sich die Mitglieder des Bauausschusses vom Kirchenvorstand St. Martin mit der Architektin Elisabeth Scholz und Pfarrer Sören Lange zu einem Rundgang auf dem Friedhof, um sich von Frau Dittrich-Ueberfeld die Arbeiten an den freigelegten Grabstätten erläutern zu lassen.


Fortsetzung der Spenderliste für die alte Kapelle ab Januar 2022

Spende 32 – 50, Spendensumme seit Januar 2022: 4.237 €, Stand: 04.05.2022

Dr. Roland Matthes, Rainer Offergeld (Lörrach), Inge Ueberfeld, Maria Wüstner, Hans Georgi, Wolfgang und Renate Bauer, Rudolf und Charlotte Majunke, Anita Petzold, Liane Möbius, Wolfgang und Charlotte Markert, Manfred Liebschner, Ina Peuker (Leipzig), Horst Willig, Manfred und Edith Werner, Helga Arnold, DM Steffen und Heike Viehweger, Stephanie Meinhold, Elfriede Lorenz, Erika Lein

Für die Unterstützung unseres gemeinsamen Werks sei allen herzlich gedankt

Konto für Ihre Spende: Förderkreis Friedhof Meerane e. V.
Sparkasse Chemnitz, IBAN: DE02 87050000 0710 0110 91 BIC: CHEKDE81XXX Zweck: Friedhofshalle.
Vorbereitete Formulare liegen in der Friedhofsverwaltung, im Pfarramt und in der Sparkasse. Der Verein ist anerkannt gemeinnützig. St. Nr. 227/141/07376, FA Zwickau, Freistellungsbescheid vom 28.04.2021, Finanzamt Zwickau.

Förderkreis Friedhof Meerane e. V.
Vorsitzender: Dr. med. Peter Ohl, Bürgermeister a. D., Moeschlerweg 1a, 08393 Meerane, 
Tel. 03764 / 3959, Fax  03764 / 796764,  e-mail:  foerderkreis-friedhof-meerane@enviatel.net
Stellv. Vorsitzende: Dipl.-Ing. Elisabeth Scholz, Kirchenvorstand; Schatzmeister: Holger Köhler, Sparkasse;
Juristischer Berater: Dirk Noack, Rechtsanwalt;  Schriftführer: Uwe Horn, Friedhofsverwalter;
Erkundung der Historie der Gräber: Kathleen Dittrich-Ueberfeld


Veranstaltungen und Empfehlungen

15. – 22. Mai 2022

… aus dem Programm:
19. Mai: MS „August der Starke“
hot & blue jazzband Meerane
und Jazz Step Band Budapest

22. Mai: Prager Straße
„Dresdner Jazzmeile“
(nachmittags)

(Das Jubiläums-Festival war 2020 geplant und musste coronabedingt 2 x ausfallen.)


Buchempfehlung insbesondere auch im Hinblick auf das 9-EURO-Bahn-Ticket im Sommer

Jaroslav Rudis, Gebrauchsanweisung fürs Zugreisen
Piper Verlag, München 2021, 252 Seiten, 15,00 €

Es sind die Bahnstrecken, die Europa zusammenhalten. Das weiß auch Jaroslav Rudis, der als „Eisenbahnmensch“ seine Zeit am liebsten im Zug verbringt und z. B. in vierzig Stunden auf so vielen Verbindungen wie möglich durch ganz Deutschland fährt.
Eine literarische Reise durch Europa vor dem Ukrainekrieg 2022.


Anzeige

Der Meister mit seinen Gesellen voller Ideen für diese Holzlieferung:
200-jährige Eiche vom Himmelseichengrund aus Burkersdorf b. Schmölln

www.impulse-aus-holz.de

Waldenburger Straße 19
08393 Schönberg / OT Tettau
Tel. / Fax: 03764 / 798449
Handy: 0162 3300 339

Till Ohl, Dirk Speck, Tino Schilling  Foto: privat

Kontakt und Impressum

MEERANER BLATT
Herausgeber: Dr. med. Peter Ohl, Bürgermeister a. D. Moeschlerweg 1 a, 08393 Meerane
T.: 03764/3959, Mail: post@meeranerblatt.de, Redaktion: Peter Ohl (-o-), Layout: Max Werler.
Fotos, soweit nicht extra kenntlich gemacht, stammen aus Zuschriften oder dem eigenen Fundus der Redaktion. Weiterverbreitung durch E-Mail oder Ausdruck erwünscht. Ihre Leserbriefe senden Sie bitte an obige Adresse. Die Ausgaben erscheinen in loser Folge unter www.meeranerblatt.de. Sie sind kostenlos.