Gegründet im November 1989 – Online-Ausgabe seit 2004Ausgabe Nr.141 - 17. Juli 2020

SONNENUNTERGANG AM 20. JUNI 2020 – SOMMERSONNENWENDE

Erinnerung an Campingabende am Bakenberg/Rügen, wenn die Sonne ins Meer didscht. Hier ahnt man in der Ferne hinter dem Kirchturm von Meerane das Meer. Vielleicht eine weitere Deutung unseres Ortsnamens M E E R A N E - DAS MEER AHNEN Fotos: Jens Albustin


Die Gemeinschaft ist es

Die Johannisandacht am 24. Juni auf dem Friedhof, genau sechs Monate vor dem Heiligen Abend, ist so ein Erlebnis, das Menschen, nicht alle sind Kirchgänger, zusammenführt. Den Rahmen schafft unsere Kirchgemeinde, den geistlichen Rahmen. Wie selbstverständlich gehört dazu die Musik. Diese Tradition ist Jahrhunderte alt. Sie steckt in der Wurzel aller Religionen, die wir brauchen, ob in Verbindung mit Gott, einem Gott, oder unbestimmt, vage gefühlt im Unbestimmbaren. Das absolut Verbindende ist der Tod, was eine Andacht auf dem Friedhof zu etwas Besonderen macht. Unser Kirchenchor und unser Posaunenchor erbringen in jahrhundertealter Tradition hierfür mit Freude einen unbezahlbar Dienst. Das gilt für jeden einzelnen von ihnen, ob noch jünger oder schon seit Jahrzehnten dabei, oft Woche für Woche, und geübt werden muss dazwischen auch. Daran ist man gewöhnt, ist doch selbstverständlich. Nein! - das Selbstverständliche wird gerade hier zum Besonderen. In der „Coronazeit“ wird uns bewusst, wie sehr unser Leben vom gemeinsamen Erleben lebt. Am Johannistag 2020 sangen die Chormitglieder in der Friedhofshalle mit Abstand und Mundschutz und die Posaunen bliesen davor. Der Kantor hielt die Andacht. DANKE!


Der Förderkreis Friedhof Meerane e. V. informiert

Auf dem Friedhof steht nun die Fassadensanierung der Alten Kapelle an. Bund, Land und Deutscher Stiftung Denkmalschutz fördern das Projekt.

Die Sanierung der Alten Kapelle begann 2015 von oben her mit dem Dach bis zur Traufe. Jetzt geht es mit dem Natursteinsockel weiter. Das kann dauern. Erst danach erfolgt die Fläche dazwischen mit Gerüst. Es bleibt spannend bis zu der letztlichen Innengestaltung.

Das schöne Detail
mit einem Augenzwinkern betrachtet

Die Schrift am Brunnen an der Rückseite der Neuen Friedhofshalle war kaum noch lesbar. Nadja Meyer von der Firma Brumme legte die Inschrift wieder frei.
Damit möchte ich die guten Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Elisabeth Scholz bei den Sanierungsarbeiten an der Halle nachhaltig würdigen. Dr. Peter Ohl


Die Spenden ab Januar 2020 fließen in die Sanierung der Alten Kapelle
Fortsetzung der neuen Spenderliste von Nr. 69 bis 76

Monika Stephan, Jens Ditttrich und Kathleen Dittrich-Ueberfeld, Ina Peucker (Leipzig), Christa Thurm, Horst und Monika Laqua, Peter und Christine Sieber, Karin Naumann für Heidemarie Fischer ♱, Vera Willig, Hans-Jürgen und Uta Illing, Waltraud Beuchold, Heinz Malz, Birgit Gerth, Roland Kuchs

Spendensumme 5.785 € (Stand: 06. Juli 2020)
Allen Spendern sei herzlich gedankt!

Konto für Ihre Spende: Förderkreis Friedhof Meerane e. V.
Sparkasse Chemnitz, IBAN: DE02 87050000 0710 0110 91 BIC: CHEKDE81XXX Zweck: Friedhofshalle.
Vorbereitete Formulare liegen in der Friedhofsverwaltung, im Pfarramt und in der Sparkasse. Der Verein ist anerkannt gemeinnützig. St. Nr. 227/141/07376, FA Zwickau, Bescheid vom 06.12.2018.


Vorsichtige Ankündigung für den Tag des offenen Denkmals 2020

Bundesweit ist coronabedingt der Tag nur virtuell angesagt. Wir bereiten für das Wochenende 12./13. Sept. ein Programm vor, dass entsprechend der dann geltenden Vorgaben umgesetzt würde: Friedhofsführung mit Mirko Och, Café in der Alten Kapelle mit Fam. Ulbricht, Tangokonzert in der Neuen Halle, Öffnung beider Hallen. Zum Tangokonzert soll eine neue Akustikanlage mit den Besuchern des Konzerts getestet werden. Näheres zu dem T. d. o. D. erfahren Sie im August-MB


Angebot von drei Benefizprägungen aus Meerane mit der Reiffeisenbank Glauchau e. G.

Klippenprägung, Feinsilber 31g Anlässlich der Wiedereröffnung der Raiffeisenbank am 6.5.1993
Nr. 14 von 99
Mindestgebot 40 €
Feinsilbermünze, 30 mm 19g
Sonderprägung zugunsten
des Roten Kreuzes am 6.5.93
Nr. 05 von 99
Mindestgebot 20 €
Klippenprägung, Feinsilber 31g
anlässlich d. 100. Todestages
von Wilhelm Wunderlich 1993
Nr. 03 von 99
Mindestgebot 40 €

Diese Sonderprägungen aus dem Jahr 1993 schickte uns Thomas Fedrow, Bürgermeister a. D. aus Ettlingen (von 1991-94  Amtsleiter im Rathaus Meerane), um die Sanierung der Alten Kapelle zu unterstützen. Interessenten geben ihr Gebot bitte über post@meeranerblatt.de bis zum 29. Juli 2020 ab. Den Zuschlag erhält der Höchstbietende. Komplettgebote haben Vorrang. Der Gesamterlös geht in die weitere Sanierung. Für darüber hinaus gehende Angebote erhalten Sie eine Spendenbescheinigung

Der Vorstand des FFK

Förderkreis Friedhof Meerane e. V.
Vorsitzender: Dr. med. Peter Ohl, Bürgermeister a. D., Moeschlerweg 1a, 08393 Meerane, 
Tel. 03764 / 3959, Fax  03764 / 796764,  e-mail:  foerderkreis-friedhof-meerane@enviatel.net
Stellv. Vorsitzende: Dipl.-Ing. Elisabeth Scholz, Kirchenvorstand; Schatzmeister: Holger Köhler,
Sparkasse; Juristischer Berater: Dirk Noack, Rechtsanwalt;  Schriftführer: Uwe Horn, Friedhofsverwalter


Aus einem Brief im Juli 2020

… Doch auch jetzt bleibt die nachhaltigste Investition die in die Köpfe, in die Bildung, besonders in die politische Bildung, um die Zusammenhänge zu verstehen und das von der ersten Klasse an. Hier ist der Erfolg nicht an die Zahl vor dem Komma geknüpft, sondern an ein Programm, das partei- und legislaturenübergreifend als sehr wichtig begriffen wird. Das ist ein langer Weg.

Wir stecken in einer Krise unserer Kultur. Die globale Dimension muss uns bewusst sein. Ihre Wurzeln verbreiten sich durch die Sprache. Sie treten immer mehr in Hassgedanken und Gewalt zutage.

Sind sich die Medien ihrer großen Verantwortung in diesem Prozess bewusst? Haben Achtung und Ehrenkodexe auch im Streit noch einen Wert? Wir kennen in jeder Zunft Mitglieder, die deren gutes Ansehen beschädigen, wissentlich, bewusst und absichtlich. Meist sind diese lauter als die anderen, beklatscht von einer Masse, der es an Bildung fehlt. Das zu ändern, hat m. E. oberste Priorität.

Wir müssen erleben, dass die in unserem Grundgesetz garantierten Freiheiten durch ihre entgrenzte Ausnutzung auf der Straße und in den sozialen Medien längst die Polizei und die Justiz überfordern. Wir brauchen eine Kommunikationskultur, die die Aufdeckung der Ursachen von Unzufriedenheit und Missständen ohne Gebrüll und Gewalt ermöglicht, um daraus die nötigen Lösungsansätze für Kompromisse zu ziehen. Die von Michael Kretschmer geführten Bürgergespräche oder die am Küchentisch von Martin Dulig könnten hierfür Vorbild sein… Peter Ohl


Werkleiterwechsel bei Brose Meerane

1.Spatenstich, 21. Mai 1996
Werkeröffnung, 18.Nov 97
Stabübergabe bei Brose

Mittleres Foto: Bürgermeister Dr. Ohl; Jürgen Otto, erster Werkleiter; G.G. Heuss VW

 

Meerane (1. Juli 2020). Bernd Kaufer (rechts) übernimmt zum 1. Juli 2020 die Leitung der Brose Produktionsstätte in Meerane. Er bleibt verantwortlich für das größte Elektromotorenwerk der Unternehmensgruppe in Würzburg. Der bisherige Werkleiter Jörg Graichen (links) scheidet nach 14 Jahren auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen aus.

Über Brose
Brose ist weltweit der viertgrößte Automobilzulieferer in Familienbesitz. Das Unternehmen entwickelt und fertigt mechatronische Systeme für Fahrzeugtüren und -sitze sowie Elektromotoren und Elektronik, unter anderem für Lenkung, Bremsen, Getriebe und Motorkühlung. Rund 25.000 Mitarbeiter an 65 Standorten in 24 Ländern erwirtschafteten 2019 einen Umsatz von 6,2 Milliarden Euro. Jeder zweite Neuwagen weltweit ist mit mindestens einem Brose Produkt ausgestattet. (Text etwas gekürzt – Red.)
Katja Herrmann
Pressesprecherin Tages- und Wirtschaftsmedien


Buchempfehlung von Matthias Ulbricht, Freie Wähler Meerane

BARACK OBAMA, WO WIR STEHEN,
Suhrkamp Verlag Berlin 2018, ISBN 978-3-518-46994-1, 58 Seiten, 7,20 €

Das erste Mal nach seiner Präsidentschaft meldet Barack Obama in aller Deutlichkeit zu Wort. Eine Bestandsaufnahme der Politik unserer Zeit (nicht nur in Amerika) und ein kämpferischer Appell an die junge Generation. Eine Rede vom 7. Sept. 2018 in Illinois


Foto: Familie Linke
Meerane und SiennaItalienische Treppe und Piazza del Campo
EISCAFÉ UND GELATERIA
Neues Leben in unserer Stadt
Foto: Wikipedia

Damaschke Weg in Meerane – wer war Damaschke?

In dem interessanten Buch über Meeraner Straßen, Gassen und Plätze (2.Auflage, 2020) von Joachim Friedrich und Lieselotte Miller zu blättern, regt an, sich mit Namen zu befassen, die einem geläufig sind. Doch wer weiß schon, wer hier geehrt wird und dass sogar in vielen deutschen Städten, wie Berlin, Jena, Kassel u. a.. (siehe bei wikipedia) Aber suchen Sie selbst nach. Nur soviel: Bei einer Volkswahl zum Reichstag 1922 hätte Adolf Damaschke neben Friedrich Ebert für das Amt des Reichspräsidenten in der Weimarer Republik kandidieren können. –o–

Adolf Damaschke, 1865 -1935
Titelblatt eines Traktates zur Bodenreform Damaschkes

 


Protest-Spalier an der B 96
Aus der Freien Presse vom 16. Juli 2020, Seite 4


Kommentar von Peter Ohl

Ein fliegendes Wort zum Ende des dt. Kaiserreichs 1918,
überliefert von meinem Großvater Karl (1896 – 1956). „Schinkenessen, feines Essen, ich hab zwar noch keinen gegessen, aber meines Vaters Bruders Sohn hat in seiner Jugend schon einmal neben einem gesessen, der hat sehen Schinken essen.“ Kaiser plus ALDI etc., das wär´s wohl?

Für mich sind derartige Protestaktionen ein Ausdruck von Ignoranz unserer Geschichte und einem hochgradigen Mangel an politischer Bildung, lautstark artikuliert aus der Anonymität der Gruppe heraus.

Dazu ein oft zitierter Spruch von meinem Vater: „Manch einer ersetzt durch Heftigkeit, was ihm an Geist und Überlegung fehlt.“


Und noch eine spontane Zuschrift zu obenstehender Information von unserem langjährigen Leser H. S. aus Erfurt:

„Wir demonstrieren jetzt mit schwarz-weiß-roten Fahnen gegen den Staat, den freiesten, den Deutschland je gehabt hat ? Und das dann auch wegen der Gesundheitsfürsorge eben jenes Staates für seine Bürger, nicht gegen sie ? Was wäre die Alternative ? Kein Schutz ? Amerikanische oder brasilianische Verhältnisse ?“


Wussten Sie schon, dass Konrad Adenauer und Markus Söder jeweils an einem 5. Januar geboren wurden (1876 bzw.1967)?


Herzlicher Dank!

Für die vielen guten Wünsche, die mich zu meinem 80. Geburtstag in verschiedener Form erreichten, möchte ich mich auch auf diesem Wege herzlich bedanken. Ich glaube an die Kraft guter Wünsche, die sogar von einem Überraschungsständchen unseres Posaunenchors begleitet wurden.

Mit einem herzlichen Gruß – Peter Ohl


Anzeige

Unsere Erfahrungen und Ihre Wünsche
für Möbel mit Pfiff, Treppen, Türen, Innenausbau und mehr aus Holz, Glas und Metall

mehr unter
:

www.impulse-aus-holz.de
Waldenburger Straße 19
08393 Schönberg / OT Tettau
Tel. / Fax: 03764 / 798449
Handy: 0162 3300 339
tillohl@aol.com

Kontakt und Impressum

MEERANER BLATT
Herausgeber: Dr. med. Peter Ohl, Bürgermeister a. D. Moeschlerweg 1 a, 08393 Meerane
T.: 03764/3959, Mail: post@meeranerblatt.de, Redaktion: Peter Ohl (-o-), Juliane Weiss (-jw-), Layout: Max Werler.
Fotos, soweit nicht extra kenntlich gemacht, stammen aus Zuschriften oder dem eigenen Fundus der Redaktion. Weiterverbreitung durch E-Mail oder Ausdruck erwünscht. Ihre Leserbriefe senden Sie bitte an obige Adresse. Die Ausgaben erscheinen in loser Folge unter www.meeranerblatt.de. Sie sind kostenlos.