Gegründet im November 1989 – Online-Ausgabe seit 2004Ausgabe Nr.88 - 13. März 2015

Virtuelle Ausgabe Nr. 88 (705) vom 13. März 2015



Matthias Ulbricht - Kandidat der Freien Wähler
für das Bürgermeisteramt in Meerane

Matthias Ulbricht

Die Mitgliederversammlung der Freien Wähler Meerane nominierte am 4. März in geheimer Wahl
Matthias Ulbricht einstimmig zum Kandidaten für die Meeraner Bürgermeisterwahl am 7. Juni 2015.
Matthias Ulbricht, geboren 1967, ist Meeraner, Raumausstattermeister und seit 1992 Geschäftsführer des Möbelhauses Ulbricht. Er mischt sich bereits seit 1989 aktiv in die Meeraner Politik ein. Den Freien Wählern Meerane e. V. gehört er seit 2004 an und ist seit 2007 deren Vorsitzender. Ab 2009 sitzt er als stellvertretender Fraktionsvorsitzender im Stadtrat, zudem ist er seit 2011 stellvertretender Kreisvorsitzender der Freien Wähler Zwickau.
Zu den Landtagswahlen 2014 erhielt er von den Kandidaten der Freien Wähler in ganz Sachsen das viertbeste Erststimmenergebnis. Im jetzigen Meeraner Stadtrat sind die Freien Wähler stimmenstärkste Fraktion. In kommunalpolitischen Seminaren hat er sein Fachwissen ständig erweitert. Er versteht es, seine Zuhörer durch eine gute Rhetorik zu fesseln und zu begeistern ohne belehrend zu wirken. Das verschafft ihm Autorität und Anerkennung ohne Anmaßung.

__________________________________________________________________________________________

Was können die Bürgerinnen und Bürger von mir als

 

Bürgermeisterkandidat

erwarten?

• soziale Kompetenz und gegenseitige Achtung

• eine Kommunalpolitik auf Augenhöhe

• Transparenz in der Verwaltungs- und Ratsarbeit

• nachvollziehbare Entscheidungen

• gemeinsamen Spaß und Freude am Mitgestalten
und ein ausgewogenes, realisierbares Programm

wappen

Ich stelle mich zur Wahl

mit voller Kraft für die Stadt Meerane und ihre Bürger


Unterschrift Matthias Ulbricht

 

 

 

Schachweltmeisterschaft der Mannschaften


Dresden vom 24. Februar bis 4. März 2015

Zur Schachweltmeisterschaft traten in diesem Jahr 88 Mannschaften zu je fünf Spielern (ü 50) an.– eine Rekordbeteiligung. Die argentinische Mannschaft hatte den weitesten Weg. Sie war mit ihrem Teamchef Rodolfo Perez Wertheim angereist.

Sein Urgroßvater, Josef Wertheim, Inhaber der Chemischen Fabrik GmbH in Meerane, wurde in Theresienstadt umgebracht. Nur wenigen Familieangehörigen gelang die Flucht nach Südamerika. Auf dem Meeraner Friedhof erinnert eine vom Friedhof gepflegte Grabanlage an die Familie. 2012 besuchte Rodolfo Perez Wertheim erstmalig diese Erinnerungsstätte seiner Vorfahren.
In Buenos Aires hat die Familie Wertheim nach der Flucht eine neue chemische Fabrik aufgebaut, die inzwischen zu den größten in Argentinien gehört. Ihr Firmenname „Meranol“ bringt die starke emotionale Bindung an die alte Heimat Meerane zum Ausdruck.

Der Urenkel Rodolfo Perez Wertheim kam jetzt am Rande der Schachweltmeisterschaft zum zweiten Mal nach Meerane. Er besuchte den Friedhof, den J.- Wertheim-Weg und Freunde.
Als Fan des Dixieland konnte er einer Probe der hot and blue Jazzband beiwohnen und zum Abschluss seiner Tage in Deutschland noch zwei Partien Schach mit Clara Johanna spielen. Für sie ein ganz besonderes Erlebnis, hat er doch in den 90er Jahren schon gegen Kasparow gespielt.

Zum Ergebnis der diesjährigen Schachweltmeisterschaft:
Platz eins bis drei belegten die Slowakei, Team Germany und England.
Die argentinische Mannschaft kam mit fünf anderen Mannschaften punktgleich auf Platz 7.
Eine ganz hervorragende Leistung. In Argentinien hat das Schachspiel eine große Bedeutung und wird schon von klein auf gepflegt. Auch den Ostdeutschen Mannschaften spricht Rodolfo eine sehr gute Leistung zu, was er ihrer langjährigen Nähe zu den russischen Schachmeistern zuschreibt. - o -

 

Schach

Bilder mit Rodolfo Perez Wertheim 2015 in Deutschland
links: am J.- Wertheim-Weg Meerane, Mitte: mit Clara Johanna Richter beim Schach in Meerane, rechts: die argentinische Schachmeistermannschaft in Dresden

 

logo ffmFörderkreis Friedhof Meerane informiert

Mit den lang erwarteten Bauarbeiten an der Neuen Friedhofshalle kann voraussichtlich im Monat April begonnen werden. Nach Sicherung von
424.000 €, bestehend aus Fördermitteln, Spendengeldern und Eigenmitteln des Friedhofs konnten die Bauanträge gestellt werden. Erst nach deren Genehmigung durften die Ausschreibungen beginnen. All das geht zügig voran und benötigt doch Zeit, die manchen mit Ungeduld erfüllt. Es wird ein spannendes Jahr.
Im Vorstand des Förderkreises gibt es eine Veränderung. Nach Weggang von Pfarrer Dr. Martin Teubner nimmt Frau Magda Pohlers, langjähriges Mitglied des Kirchenvorstandes, den stellvertretenden Vorsitz ein. Schon bisher hat sie als ehemalige Mitarbeiterin auf dem Meeraner Friedhof den Förderkreis in seiner Arbeit begleitet sich zudem bei der Pflege der Familiengrabmale von Schmieder und Wertheim ehrenamtlich eingebracht.

Archive Kaube

Die beiden Fotos aus dem Archiv Kaube zeigen die Firma Mißler bei Arbeit am ovalen Fenster der Neuen Friedhofshalle in den 90er Jahren.
Die komplette Dachsanierung erfordert heute statt Hubbühne ein aufwendiges Gerüst.

Fortsetzung der Spenderliste (585 - 596 ) Gesamtsumme 58.232 €
Dr. Bodo und Inge Ueberfeld, Brigitte Wrobel, Ruth Georgi, Edith Winkler, Roland Kuchs, Wolfgang und Annerose Eckert, Michael Petzold, Physiotherapie Elke Blail, Festschriftspende Buchhandlung Goerke, Roland und Christine Winzig, Harald und Ingwalda Wünschittel, Ralph Schmid (Ludwigsburg)

Herzlichen Dank allen Spendern! Vollständige Spenderliste im Schaukasten der Friedhofsverwaltung.
Spendenkonto für Ihre Spende: Förderkreis Friedhof Meerane e. V.
Sparkasse Chemnitz, IBAN: DE02 87050000 0710 0110 91 Kennwort: Spende Friedhofshalle

Dr. Peter Ohl – Vorsitzender

 

Buchempfehungen

Joachim Krause: „Die Verschiebung des Horizonts – eine Spurensuche im Terminkalender“,
Wartburg Verlag Weimar, 2014, ISBN 978-3-86160-265-1, 264 Seiten, Paperback, 16 Euro
Der Rentenbescheid ist längst da. Das Aufräumen, Sichten, Wegwerfen beginnt. Joachim Krause stöbert in seinen Manuskripten und längst vergessenen Notizen. Er lädt ein zu einem Spaziergang durch die jüngere Zeitgeschichte, und er ermutigt seine Leser zum Erzählen ihrer eigenen Erfahrungen.

Erinnerungen sächsischer Ärzte1949-1989, Herausgeber Sächsische Landesärztekammer, 2015,
223 Seiten, ISBN 978-3-00-048031-7, Schutzgebühr 8 Euro
Sächsische Ärzte der Jahrgänge 1923 bis 1956 geben lebhafte Berichte von ihren Erinnerungen an Ausbildung und Beruf aus den Zeiten nach dem Krieg bis zum Ende der DDR.

Ankündigungen

Postkarte KrauseVortrag in der Stadtbibliothek Meerane, Montag 23. März 2015, Beginn: 19.00 Uhr

Die Kriegsjahre von 1914 bis 1918
Feldpostbriefe und Kriegs-Chroniken aus den Nachbardörfern von Meerane, Schönberg, Köthel und Pfaffroda vorgestellt von Joachim Krause, Eintritt 3 Euro

 

 

 

***

FeinschmeckerWieder bei Möbel Ulbricht am Freitag, 27. März, 18.30 Uhr
Erleben Sie Kochen live mit einem 3-Gänge-Menü und ausgewählten Weinen.
Kosten pro Person: 39 €
Der Preis beinhaltet sämtliche Speisen und Getränke sowie die Rezepte und eine kleine Überraschung zum Mitnehmen.
Reservierung unter Tel. (03764) 76910 oder auch per E-Mail: ulbricht@kuechen.de

 

Am Rande

 

Dicke Zigarre für Meeraner Stadttechnik

Der Franzenweg am Friedhof vom neuen Parkplatz Richtung Schönberg ist ein von Hundebesitzern gern genutzter Weg. Die Parkplätze an der Mitte und vor allem am Ende des Friedhofs sind zudem bei einigen Bürgern beliebter Abendtreff. Ihre Autos sind bequem und bequem die Entsorgung von Flaschen und Verpackungen aller Art durch die Seitenscheibe. Dass dieser Kleinmüll dort immer wieder mal verschwindet, helfen die Hundebesitzer mit, weil es eben nicht schön aussieht.
Von der Stadttechnik am Höhenweg kam jetzt auf Anruf umgehend ein Sofortangebot an die abendlichen Parkplatzbesucher. Es wurden Papierkörbe aufgestellt und Herr Andreas Block, langjähriger Mitarbeiter, hat die Umgebung nach Müll abgesucht. Sein Markenzeichen ist sein unermüdliches Wirken für die Sauberkeit in Meerane und seine dampfende Zigarre.
Wir Hundebesitzer werden die Stadttechnik weiterhin auf unserem Spaziergang am Franzenweg unterstützen. Vorerst bekommt Herr Block aber erst einmal eine Zigarre verpasst - ein Päckchen "Handelsgold", seine Lieblingsmarke als Dankeschön.

Die Hundespaziergänger vom Franzenweg

 

Kontakt und Impressum

 

Zuschriften an das Meeraner Blatt bitte an: Redaktion Meeraner Blatt, Moeschlerweg 1 a, 08393 Meerane oder per e-Mail an post@meeranerblatt.de, Tel. 03764 / 3959, Weiterverbreitung durch e-Mail oder Ausdruck erwünscht.
Mit Suchfunktion, alle Ausgaben ab Nr. 1 aufrufbar. Erscheint in loser Folge unter www.meeranerblatt.de kostenlos. Information zu neuen Ausgaben jeweils durch Rundmail an die dem mb bekannten Adressen. Verantwortlich / Herausgeber: Dr. med. Peter Ohl, Bürgermeister a. D.